Unser Konzept

Get ready to SHOW YOUR SOUL at YSC!

Das SeoulStation Tanzstudio bringt seit 2019 viele K-Pop Cover Tänzerinnen und Tänzer zusammen.
Dies freut uns riesig und gleichzeitig wächst die Lust auch etwas selbst zu kreieren unaufhörlich…

Der Your Soul Contest, kurz YSC, bietet deshalb ein brandneues Konzept für spannende neue Performances,
die von dir persönlich mitgestaltet sind – Your Personal Touch.
Dein Contest, der deiner Kreativität freien Lauf lässt. Wir wollen sehen, wie du auf der Bühne eine persönliche Geschichte schreibst und die Welten von
K-Pop Cover-Dance und K-Pop Self-Choreo miteinander verbindest – Show Your Soul.

Erstmals darfst du nicht nur, sondern sollst sogar eine eigene Choreo präsentieren. In Verbindung mit Cover und Musikmix sind deiner Individualität und Kunst keine Grenzen gesetzt. Ob Solo, als Duo oder als Gruppe: Jetzt ist die Chance eine Stage zu erschaffen, wie sie noch keiner zuvor gesehen hat!

 

Kategorien und Regeln

Es gibt drei verschiedene Kategorien: Solo und Duo, sowie die Gruppenkategorie ab 3 Personen. Die besten 15 Solo-, 15 Duo- und 18 Gruppenteilnehmer
werden anhand eines Anmeldevideos ermittelt und bekommen die Chance, eine unvergessliche Stage beim YSC zu kreieren.
Beim Contest vor Ort gibt es eine Vorrunde und ein Finale. Im Folgenden listen wir die Regeln und Richtlinien auf. 

 

Anmeldung

Die Anmeldung für den Contest läuft vom 01.12.22 bis zum 29.01.23.

Für eine erfolgreiche Anmeldung benötigen wir von jedem Act ein ausgefülltes Formular, sowie ein Anmeldevideo.
Das Video kann per WeTransfer-Link an seoulstationtanz@gmail.com
nach dem Absenden des Formulars eingereicht werden,
muss allerdings pünktlich zum Ende der Deadline bei uns sein.

Anhand der eingereichten Videos werten wir aus, wer am YSC teilnehmen wird.

Folgende Kriterien müsst ihr beachten:

  • Von Dance Cover und Self Choreo müssen jeweils 30 Sekunden zu sehen sein. (Bis zu 5 Sekunden mehr sind erlaubt.)
  • Den genauen Unterschied zwischen Cover und Choreo und welche Songs verwendet werden dürfen, erklären wir unten genauer.
    (Siehe: Welche Songs darf man für seine eigene Choreo verwenden? und Self Choreo Definition)
  • Es kann ein Video mit Übergang  oder zwei separate Videos zu den einzelnen Teilen eingereicht werden. Es gibt keine Bevorzugung.
  • Der Übergang zwischen den 2 Songs darf selbst gemixt werden und aus verschiedenen Songs, Geräuschen, Stimme etc. bestehen und soll den Cover-Teil von dem Choreo-Teil klar unterscheiden.
  • Der Übergang (falls vorhanden) darf maximal 5 Sekunden betragen
  • Die Videos müssen als One Take ohne Kamerabewegungen mindestens in HD und im Querformat aufgenommen werden.
  • Die Songs und Choreographien, die ihr für die Anmeldung nutzt, können aber MÜSSEN NICHT beim Contest performt werden.
    Nach Annahme dürfen die Songs noch bis zu 3 Wochen vor dem Contest geändert werden.
  • Bei Gruppen ist die Höchstanzahl der Member 20 Personen und es darf maximal eine Person im Video fehlen
  • Pro Person darf man ein Mal pro Kategorie teilnehmen. Man kann sich für alle Kategorien bewerben
  • Unsere Bewertungskriterien für die Vorauswahl beinhalten Energie und Kontrolle, Technik, Kreativität (Self-Choreo), Synchronität (bei Duo und Gruppe) und Ausdruck. Outfits spielen keine Rolle.


Anmeldegebühren:

Solo: 18€
Duo: 17€ pro Person
Gruppe: 16€ pro Person

Hinweis: Die Anmeldegebühren sind erst nach Annahme zum Contest zu entrichten. Nach Zahlungseingang ist die Anmeldung zum Contest verbindlich. Eine Rückerstattung kann nur in einem Notfall oder bei Nichtstattfinden des Contests erfolgen.

Vorrunde vor Ort

  • Die Vorrunde besteht zu gleichen Teilen aus Cover & eigener Choreo mit eigenem Musikschnitt.
  • Die Maximaldauer des Auftritts beträgt in der Solo-Kategorie 3:30 Minuten, in der Duo und Gruppen-Kategorie 4:00 Minuten
  • Das Verhältnis von Cover zu eigener Choreo soll ungefähr 50:50 sein, ein kleiner Spielraum ist erlaubt (z.B.: 45:55)
  • Es ist egal, ob ihr mit Cover oder Choreo beginnt
  • Eure Performance MUSS aus einem Mix von 2 verschiedenen Songs
    mit Übergang bestehen
  • Der Übergang (max. 10 Sekunden) zwischen den 2 Songs darf selbst gemixt werden und aus verschiedenen Songs, Geräuschen, Stimme etc. bestehen und soll den Cover-Teil von dem Choreo-Teil klar unterscheiden.
  • Für den Choreoanteil eurer Performance dürfen nur Titeltracks und B-Side Tracks OHNE offizielle Choreo verwendet werden. Hierzu unten mehr!
  • Es sind nur offizielle Remixes erlaubt
  • Schneiden und Reorganisation innerhalb des Songs ist erlaubt.
    Egal ob in Choreo oder Cover. Achtet auf die Anteile (Cover / Choreo).
  • Euer Mix darf aus verschiedenen Artists, Musik- und Tanzstilen bestehen
  • Es dürfen alle Songs von Koreanischen Artists und Artists, die mit der Koreanischen Musikindustrie verbunden sind (z.B. WayV, XG),
    performt werden, die Sprache ist ebenfalls egal
  • Jeder Song darf maximal 2 Mal im gesamten Contest vorkommen
    (Das trifft nicht auf die Anmeldung zu, nach Annahme zum
    Contest vor Ort – First Come First Served)
  • Die Original-Memberanzahl eures Cover-Songs spielt keine Rolle
 

 Finale

  • Alle Teilnehmer bekommen für das Finale einen von uns vorbereiteten Mix, der einen Choreo- und einen Coversong enthält und 1 Minute lang ist
  • Der Mix wird sich je nach Kategorie unterscheiden. Beispielsweise bekommen in der Gruppenkategorie alle den gleichen Mix, in der Solokategorie bekommen alle Teilnehmer einen anderen Mix
  • Der Mix wird samt der Annahme zum Contest verschickt. Alle Teilnehmer bereiten, neben ihrer selbstgewählten Vorrunden-Performance, die Finalperformance vor
  • Pro Kategorie werden 5 Acts im Finale antreten
  • Die Reihenfolge der Acts im Finale wird vor Ort gelost

Self Choreo: Definition

Die Choreografie muss eine eigene Komposition von Schrittfolgen von dir selbst oder deinem Team / deiner Trainer*in sein.
Vergleichbar mit anderen deutschen Tanzmeisterschaften.

Beiträge, die sich nicht an diese Regel halten, wie Choreos, die sich so gut wie gar nicht von anderen Quellen (z.B. YouTube-Videos) unterscheiden, können
– auch nachträglich – disqualifiziert werden.
Dies ist besonders für die Fairness für alle Teilnehmer*innen wichtig.


Future Releases

Alle Releases, die nach Annahme der Teilnehmer erscheinen, werden ab Erscheinungsdatum für einen Monat für Self Choreo geblockt.
Oftmals erscheint eine Choreo für einen B-Side Track erst zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. Impurities von Le Sserafim).

Damit in solch einem Fall unsere Regeln nach wie vor greifen können,
wollen wir alle Songs, die vorerst noch ohne Choreo sind,
für einen Monat ab Release sperren. Alle Songs mit Choreo können ab Release sofort als Coversong benutzt werden.
Sobald der Monat abgelaufen ist, sind die restlichen Songs
zur Self Choreo freigegeben.
Alle K-Pop Releases können auf Seiten wie KPOP OFFICIAL verfolgt werden.

Self Choreo: Welche Songs?

Für seine eigene Choreo darf man nur Songs OHNE offizielle Choreo verwenden.

ALLE Title und B-Side Tracks ohne Choreo sind zugelassen.
Als offizielle Choreo zählen wir eine Choreo, zu der es eine offizielle Performance, Fancam oder Dance Practice gibt. Eine offizielle Fancam ist beispielsweise eine Fancam von den Music und Award Shows von KBS, SBS, MBC usw.

  • “Better” von Ateez zählt als offizielle Choreo, da eine offizielle Performance existiert und es ein Dance Practice Video gibt, in dem die Choreografen die Namen der Member um haben.
  • “Ex” von Stray Kids ist ein B-Side Track, von dem es allerdings eine offizielle Fancam der oben genannten Music Shows gibt, weshalb dieser Song nicht als Choreo-Song verwendet werden darf

B-Side Tracks, die bei den Konzerten der Idols performt werden und eine Choreo haben, dürfen verwendet werden, da davon keine klaren und professionell gefilmten Fancams existieren.

  • Beispiel: Typa Girl von Blackpink ist ein B-Side Track, zu dem es zwar eine Choreografie gibt, von der es allerdings keine offizielle Fancam gibt. Es gibt nur unklares / unscharfes / wackliges Konzert-Footage von Fans, weshalb dieser Song zur Self-Choreo beim Contest freigegeben ist.

Bei Unsicherheit, ob deine Songauswahl zulässig ist, wende dich auf Instagram oder per E-Mail an das SeoulStation Tanzstudio

 

Alles weitere, wie unsere Bewertungskriterien und Jury vor Ort, werden zeitnah bekanntgegeben.